BuiltWithNOF
St. Konrad Herne

Die Gesamtgestaltung der St. Konrad Kirche in Herne erstreckte sich über einen Zeitraum von 30 Jahren, wenngleich die einheitliche Konzeption im ersten Entwurf begründet wurde. Zwei abstrakte Raumplastiken in einer Höhe von ca 10 Metern und einer Breite von ca  6 Metern, geben der Kirche ihre dominierende Ausstrahlung.
Die Modellierung feinster Licht - und Schattenwirkungen prägen den Raum in einer Weise, dass eine starke meditative Stille und Sammlung entsteht. Die in reicher Plastizität geschaffenen Skulpturen von Altar, Ambo und Sedes bilden in ihrem tiefgrauen Basaltlava - Gestein den Ort der Eucharistiefeier. Fünfzig Einzelwerke, Skulpturen, Plastiken, Bronzegeräte, bilden die in konsequenten Entwürfen aufeinander abgestimmte Gesamtwirkung dieses weltweit stark beachteten Werkes von St. Konrad in Herne. 1969.

[Multi Art Media] [Der Künstler] [Galerien] [Architektur] [Gemälde] [Plastiken] [Skulpturen] [Bildnisse] [Fenster] [Zeichnungen] [Mosaiken] [Teppiche] [Holzschnitte] [Gegen den Krieg] [Informationen]